Stunde der Gartenvögel vom 13. bis 15. Mai 2022 - Die Eingabe der Daten ist bis einschl. 22.05. möglich

 Mit dem Gutscheincode NABU-Land-Hadeln5, erhalten Sie bei Mein Bausatz auf den Gesamtbestellwert 5 % Rabatt: Mein Bausatz


Broschüre liegt für Sie bei uns in der Filiale und in zahlreichen Blumengeschäften und Gärtnereien aus oder hier den

Broschüre zum Runterladen

Flächen für Hummeln gesucht

Für das NABU Hummelschutz Projekt, zur Wiederansiedlung der Mooshummel und natürlich zum Schutz vieler Hummelarten suchen wir zusammen mit dem Wildbienenexperten Rolf Witt aus Edewecht bei Oldenburg (zuletzt zu sehen am Sonntag den 03.04. auf dem roten Sofa bei DAS! um 18.45 Uhr im NDR) zum einen möglichst freiliegende Flächen:
Kommunale- oder Privatflächen, 
Flächen direkt an der Oste, Elbe, Aue
Gerne auch 3-4 m breite und  300 - 400 m lange Randstreifen. 
An der Weser wird dieses Projekt schon sehr erfolgreich umgesetzt und durch Herrn Witt geleitet. 
Es werden zwei Arten Saatgut kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Hochwertigeres regionales Saatgut sollte vorrangig in Nähe zu Naturschutzgebieten ausgesät werden. Daher werden auch solche Flächen gesucht. 
Kontakt zu Rolf Witt - 04486 9385570 - 0160 94649012 - witt@umbw.de
Herr Witt benötigt Standorte bzw. Kartenmaterial, um zu sehen, welche Flächen in Frage kommen.- Mehr lesen
Zum Runterladen: Merkblatt und Saatgut   




Baumfällung hat ein Nachspiel

 

Von Wiebke Kramp

 

Kreis Cuxhaven. Die massive Baumfällaktion an der Aue in Bülkau-Auestade hat ein Nachspiel. Der zuständige Unterhaltungsverband Untere Oste wird dafür zur Verantwortung gezogen. Der Landkreis leitet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den in Hemmoor ansässigen Verband ein. Mehr lesen

Baumfällarbeiten in

Bülkau-Auestade

 

Am 13., 14. und 17. Januar 2022 haben am Westufer der Aue in 21782 Bülkau-Auestade im Bereich von Auestade 6 im Norden bis zur 90 Grad Kurve im Süden (ca. 460 m Uferlinie) Baumfällarbeiten in gravierendem Ausmaß stattgefunden.

Michael Böhling hat hierzu eine Baumfäll-Kartierung erstellt. Mehr lesen


Mahnwache

Jeden zweiten Freitag im Monat findet die Mahnwache gegen die Deponie und für eine intakte Natur um 16 Uhr statt.

Nordwestlich Scharhörns, zwischen Schutzgebiet und Elbfahrrinne soll die Hafenschlickdeponie eingerichtet werden.

Interview Presse 19.12.20

Presse19.12.20 

Presse 26.11.20



update am 21.04.2022 Der Krötenzaun wurde abgebaut. Insgesamt wurden 210 Kröten transportiert - doppelt soviel wie im letzten Jahr.

 

update am 05.04.2022 Da es in diesem Jahr zu trocken und zu kalt für die Kröten zum Wandern war, bleibt unser Zaun noch stehen.

 

Im Frühling, wenn die Nächte milder werden (d. h. nachts nicht kälter als 5 Grad), wandern die weiblichen Kröten zu dem Tümpel, in dem sie selbst geschlüpft sind. Oft findet die Wanderung Mitte bis Ende März statt. Die kilometerweite Reise der Kröten und Frösche startet in der Abenddämmerung und dauert mehrere Tage. Damit die Kröten auf der Straße nicht überfahren werden, wurde in Geversdorf-Laak, wie in jedem Jahr, ein Krötenzaun aufgebaut.  Zweimal täglich werden die in die Eimern gefallenen Kröten von ehrenamtlichen Anwohnern sicher über die Straße gebracht. 

Im Jahr 2019 wurden 850 Kröten zu ihrem Laichplatz gebracht, im Jahr 2020 532 Kröten und im Jahr 2021 113 Kröten. Mehr lesen


"Giftiger Sondermüll" Zigarettenkippen und ihre Folgen für die Umwelt mehr lesen

vielen Dank dem BUND Bremen, dass wir Ihre Seite veröffentlichen dürfen